Kajol kommt aus einer Familie, die schon lange im Filmgeschäft tätig ist: Ihre Urgroßmutter Rattan Bai war Schauspielerin, nach ihr Kajols Großmutter Shobhna Samarth. Kajols marathische Mutter ist Tanuja, die zusammen mit ihrer älteren Schwester Nutan in den 60ern zu Ruhm kam. Kajols bengalischer Vater, Somu Mukherjee, ist Produzent, während Kajols Schwester Tanisha 2005 und 2006 in Bollywood begann, Filme zu drehen, und ihre Cousine ist eine weitere berühmte Schauspielerin: Rani Mukherjee.

Kajol machte anfangs mit Baazigar auf sich aufmerksam. Schon 1995 hatte sie das Glück von dem damaligen Debütanten, aber heute sehr erfolgreichen Regisseur, Aditya Chopra für seinen Film Dilwale Dulhania Le Jayenge vor die Kamera zu treten. Der Film wurde zu einem großen Erfolg und lief ungewöhnlich lange in den indischen Kinos. In einem Kino in Bombay läuft der Film nun schon seit zwölf Jahren ununterbrochen (1995-2007)[1]. Mit dem Schauspieler Shahrukh Khan bildete Kajol in fünf Filmen - Baazigar (1993), Karan Arjun (1995), Dilwale Dulhania Le Jayenge (1995), Kuch Kuch Hota Hai (1998) und Kabhi Khushi Kabhie Gham (2001) - ein erfolgreiches Leinwandpaar.

Kajol ist mit dem Bollywood-Schauspieler Ajay Devgan verheiratet. Obwohl sie nach Kabhi Khushi Kabhie Gham (In guten wie in schweren Tagen) fünf Jahre keinen Film mehr gedreht hat, weil sie sich auf ihre Familie und ihre Tochter Nysa (* 20. April 2003), konzentrieren wollte, kehrte sie 2005 in die Schlagzeilen zurück, da sie nun für eine Firma, die Diamanten vertreibt, warb und zusammen mit ihrem Ehemann Ajay Devgan einen Werbespot drehte.

2006 gab sie ihr Comeback mit dem Film Fanaa (übersetzt: Zerstörung) unter der Regie von Kunal Kohli, in dem sie die Filmpartnerin von Aamir Khan ist.